Copyright JULTEC GmbH 2019
JULTEC
Times have changed!
ANGACOM 2019
Wie in jedem Jahr zeigen wir auch 2019 wieder unsere Produkthighlights auf der ANGACOM in Köln. Sie finden uns vom 4. bis 6.Juni in Halle 8.1, Stand L11. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Alles neu macht der Mai Juni!

Dieser abgedroschene Spruch kann nur ansatzweise darstellen, was wir wieder an Neuigkeiten für Sie haben.

Manch aufmerksamer Installateur wird schon bemerkt haben, dass wir bereits einige Geräte in unserem neuen Gehäuse ausliefern (selbstverständlich brauchen wir zunächst die Lagerbestände der bisherigen weißen Gehäuse auf). Wir haben dabei viele Kundenwünsche berücksichtigt wie beispielsweise eine galvanisierte und deswegen leitfähige Oberfläche, durch die das Gehäuse bei Montage auf einem Lochblech automatisch in den Potentialausgleich eingebunden wird. Die Gehäusefüße sind nun stabiler und erlauben die Befestigung mit 4,5 mm Schrauben. Die nun in den stabilen Fuß integrierte Potentialausgleichsklemme ist für Querschnitte bis 6 mm² ausgelegt. Die Oberfläche des Gehäuses besteht wie das neue Gehäuse selbst aus Zink, so dass dieses leicht wiederzuverwerten ist. Wie bei JULTEC üblich sind "alte" und "neue" Gehäusegeneration zueinander kompatibel, d.h. die Generationen können auch gemischt sogar mit Schnellverbindern montiert werden. Um Transportwege zu sparen und eine hohe Qualität zu sichern, wird die neue Gehäusefamilie in Deutschland hergestellt.

Aber auch im Inneren des Gehäuses gibt es Veränderungen. So stehen  die ersten Geräte der zweiten Generation unseres a²CSS-Umsetzerkonzepts kurz vor der Auslieferung. Die neuen Typen werden schrittweise die bisherigen Typen mit 8 und 16 Userbändern ersetzen.

Der mit a²CSS2 bezeichnete Technologiesprung ist zur ersten Generation kompatibel, kann also genauso konfiguriert und programmiert werden (gleicher Programmer, gleiche Bediensoftware, gleiche Sequenzfiles). Der größte Vorteil ist eine noch einmal deutlich reduzierte Leistungsaufnahme, wodurch zukünftig komplett receivergespeiste Verteilsysteme mit 8 Userbändern realisiert werden können. Ebenso ist es möglich, Umsetzer mit 16 Userbändern vollständig aus den Empfangsgeräten zu speisen (bisher war ein Netzteil am Umsetzer erforderlich). Neu ist auch, dass der Ausgangspegel in vier Stufen konfiguriert werden kann.

Selbstverständlich gibt es auch bei der Glasfaserübertragung von Satellitenprogrammen Neuigkeiten. Wir sind der Meinung, dass uns hier ein weiterer Meilenstein gelungen ist. Mehr zu diesen neuen Produkten demnächst auf dieser Startseite oder als Live-Vorführung auf der ANGACOM vom 4. bis 6.6.2019 in Köln (Halle 8, Stand L 11).